Notruf: 112

Telefon: 0173 - 9113590 (Wehrleiter T. Peters)
E-Mail: wehrleitung@feuerwehr-odenthal.de
Feuer Odenthal
Feuer Odenthal

Löschgruppe Eikamp

Anschrift und Ansprechpartner

Schallemicher Straße
51519 Odenthal - Eikamp

Einheitsführer: 
Unterbrandmeister Daniel Koch

Stellv. Einheitsführer:
Oberbrandmeister Jens Karnold

Das neue Feuerwehrgerätehaus Eikamp in der Schallemicher Straße ist fertig.

Mitte November 2016 wurde das neue Gebäude der Feuerwehr übergeben. Die feierliche Einweihung erfolgte im Frühjahr 2017.

Ein Hilfeleistungslöschfahrzeug, ein Mannschaftstransportfahrzeug und sämtliche notwendige Ausrüstung stehen zur Verfügung.

Was jetzt noch fehlt sind Feuerwehrleute!

Wir suchen dringend Menschen, die in Eikamp wohnen und Interesse daran haben, in der Freiwilligen Feuerwehr einen sehr wichtigen Dienst an der Gesellschaft zu leisten.

Um die Dringlichkeit der Feuerwehrarbeit zu verdeutlichen haben wir am 14. September 2016 mit einer ungewöhnlichen Werbeaktion auf uns aufmerksam gemacht. Durch die Mitglieder der Feuerwehr Odenthal wurden 572 rote Eimer vor alle Haushalte gestellt, in denen Männer und Frauen zwischen 18 und 45 wohnen. Jedem Eimer war eine Karte mit einem, nicht ganz erst gemeinten, Tipp zum Verhalten im Brandfall beigefügt.

Sehen Sie hier einen Artikel im Kölner Standanzeiger zu dieser Werbeaktion.

Im Zuge dieser Werbeaktion konnten 14 Bürger aus Eikamp für die Mitarbeit in der Feuerwehr gewonnen werden.

 

So mancher Eikamper dürfte gestern ziemlich verdutzt geschaut haben, als er sich auf den Weg zur Arbeit machte: Ein knallroter Eimer stand vor denjenigen Haushalten, in denen Männern und Frauen zwischen 18 und 45 Jahren wohnen. Darin verstaut eine Löschkarte mit nicht ganz ernst gemeinten Tipps zum Verhalten im Brandfall: „Keine Feuerwehr vor Ort – Haushaltslöschkübel mit Wasser befüllen, Nachbarn informieren und Kübelkette bilden.“ In jedem Eimer liegt ein Brief, mit dem Hintergrund der Aktion erklärt wird. – Quelle: http://www.ksta.de/24738962 ©2016

 

So mancher Eikamper dürfte gestern ziemlich verdutzt geschaut haben, als er sich auf den Weg zur Arbeit machte: Ein knallroter Eimer stand vor denjenigen Haushalten, in denen Männern und Frauen zwischen 18 und 45 Jahren wohnen. Darin verstaut eine Löschkarte mit nicht ganz ernst gemeinten Tipps zum Verhalten im Brandfall: „Keine Feuerwehr vor Ort – Haushaltslöschkübel mit Wasser befüllen, Nachbarn informieren und Kübelkette bilden.“ In jedem Eimer liegt ein Brief, mit dem Hintergrund der Aktion erklärt wird. – Quelle: http://www.ksta.de/24738962 ©2016